Sauna-Zeremonien

Sauna-Zeremonien

Die Sauna-Zeremonie ist eine Art Erlebnis-Sauna, Theater oder Vorstellung für die Saunabesucher.

Wie läuft die Sauna-Zeremonie ab?

Der Saunameister begrüßt die Teilnehmer, stellt sich vor und spricht kurz den Ablauf, die Dauer und das Thema der bevorstehenden Sauna-Zeremonie an. Er erklärt kurz die Regeln in der Sauna und auch, was man nach dem Saunen tun sollte. Er achtet auf einen möglichst angenehmen und reibunslosen Ablauf.

Der Saunameister sucht Duftessenzen und Saunakosmetik für die Saunazeremonie aus, und erklärt, welche Düfte und warum verwendet werden.

Jede Sauna-Zeremonie hält sich an einem Thema, wo auch unterschiedliche Kosmetikprodukte und aromatherapeutische Mittel verwendet werden. Es kann da ein Salz- oder Kräuterpeeling vorbereitet werden, um den Körper währen des Saunens einzureben. Diese Zeremonie dauert etwa 10-15 Minuten.

Verschiedene Geräuschkulissen oder schöne Lichteffekte gehören auch dazu, es wird was kleines zur Erfrischung angeboten. Während der Sauna-Zeremonie wird das „Schwenken eines Handtuchs“ durchgeführt, wobei die Luft mehrmals um den heißen Ofen herum verteilt wird. So kann die heiße Luft in Stößen jeden Saunabesucher erreichen, was das ganze Saunen und Schwitzen viel effektiver macht. Zum Schluss werden die Duftessenzen auf die Steine gegossen und wieder durch das Schwenken des Handtuchs schön in der ganzen Sauna verteilt.

Zeiten der Sauna-Zeremonien

Jeden Tag von 9:00 bis 15:00 Uhr wird die Temperatur in der Sauna auf 60 Grad runtergeschaltet, daher können auch Familien mit Kindern die Sauna betreten.

Sauna-Zeremonien finden ab 15:30 Uhr statt.